Vorträge

Seit der Gründung der BZL GmbH im Jahr 1994 haben wir zahlreiche Vorträge auf dem Gebiet Abfallwirtschaft, Klimaschutz oder im weiteren Sinne Umweltschutz gehalten.
Um die Vorträge eines bestimmten Jahres oder Zeitraums zu sehen, klicken Sie auf die entsprechende Jahreszahl. Mit TOP kommen Sie zurück an den Seitenanfang.

2017 2014 2013 2012 2011 2010 2009 vor 2009
 

TOP 2017   Vorjahre  

  • Zeschmar-Lahl B.: Reporting of sustainable chemistry approaches in the chemical industry.
    2nd Green and Sustainable Chemistry Conference, Berlin, 14.-17.5.17
    Download: Vortragsfolien (pdf, 1,12 MB)
    Externer Link: Konferenz-Webseite
  • TOP 2014   Vorjahr  

  • Lahl U.: Durch welche regulatorischen Instrumente lässt sich eine Reduzierung des iLUC-Effektes erreichen? Kraftstoffe der Zukunft 2014 – 11. Internationaler Fachkongress für Biokraftstoffe, Berlin, 20.1.2014
  • TOP 2013   Vorjahr  

  • Lahl U.: Marine litter - why we need chemical answers. Vortrag auf der Ecochem 2013 - The Sustainable Chemistry & Engineering Event. Congress Center Basel, 19.11.2013.
    Interview mit Prof. Uwe Lahl anlässlich der ecochem 2013:
    Externer Link: Alicia Jumman: Prof. Dr. Uwe Lahl – Green Chemistry Intellectual.
  • Lahl U.: Lösungsansätze für die Probleme weltweiter Landnutzungsänderungen. Vortrag auf dem Festsymposium zum 20-jährigen Bestehen des Beirates für Nachwachsende Rohstoffe am Niedersächsischen Landwirtschaftsministerium, Hannover, 24. Oktober 2013
    Download: Vortrag, aktualisierte Version (pdf, 0,6 MB)
    Externer Link: Webseite des Beirats
  • Lahl U.: Riskcycle – Was sind die Ursachen, was sind die Risiken und wo liegen die Lösungsmöglichkeiten? Vortrag auf der Tagung „30 Jahre PCB-Management – Was ist (noch) zu tun?“ Deutscher Naturschutzring (DNR), Berlin, 20.8.2013
  • Lahl U., Pieprzyk B.: Zusätzlicher Biomassebedarf für den Klimaschutz - Regulierungsvorschläge für Indirect Land Use Change. BERLINER ENERGIEKONFERENZ – Dezentrale Energieversorgung. Berlin, 25. Juni 2013
    Die Biomasse macht derzeit in Deutschland und auch weltweit den größten Anteil der Erneuerbaren Energien aus. Auch in den Klimaschutzzielen spielt sie eine bedeutete Rolle. Gleichzeitig werden die Umwelt- und Klimaauswirkungen, die mit dem Ausbau der Biomassenutzung einhergehen können, sehr kritisch diskutiert. Dabei geht es vor allem um den Mehrbedarf an landwirtschaftlichen Flächen. Der Vortrag geht daher als Schwerpunkt auf die Bewertung von direkten und indirekten Landnutzungseffekten ein und stellt die aktuellen Regulierungsvorschläge vor.
    Download: Vortragsfolien (pdf, 0,84 MB)
    Der Beitrag ist veröffentlicht in: Karl J. Thomé-Kozmiensky, Michael Beckmann (Hrsg.): Dezentrale Energieversorgung. TK Verlag, Neuruppin, S. 325-339
  • Lahl U.: Weiterentwicklung von Materialien und Produkten, Workshop Marine Litter: Vermeidung von
    Einträgen von (Kunststoff-) Abfällen von Land. Ein Workshop der deutschen, österreichischen und schweizerischen Kunststoffindustrie (BKV, IK, KVS und FCIO). Berlin, 7. März 2013
    Eines der größten Umweltprobleme der Neuzeit stellt die Verschmutzung der Meere mit Kunststoffabfällen dar (im Wesentlichen Verpackungen). Die Kunststoffe (genauer die Polymere) sind im Meerwasser Jahrhunderte und zum Teil Jahrtausende persistent. Sie werden über die Zeit lediglich durch Auslaugung von Weichmachern etc. und die Wasserbewegung „zerbröselt“ und schwimmen als Microplastics in der Meeresumwelt, reichern Umweltschadstoffe an, werden von Meeresorganismen aufgenommen, in der Nahrungskette weitergegeben und landen so mittlerweile auch in unserer Nahrung – mehr und mehr.
    Wie könnte eine Problemlösung aussehen? Eine politische Strategie ist es, die Verschmutzung der Meere durch Abfälle zu vermeiden. Hierzu ist insbesondere die Abfallwirtschaft aufgerufen, die Vermeidung, Verwertung und Beseitigung von Abfällen an Land zu verbessern. Hier sind erhebliche Defizite zu beklagen, insbesondere in Entwicklungsländern, aber auch in Schwellen- und Industrieländern. Verbesserungen sind erforderlich, aber auch möglich. Auch die Verpackungsindustrie ist hierfür in die Pflicht zu nehmen. Aber wird diese Problemlösungsstrategie ausreichen? Muss nicht auch über Lösungen an den Wurzeln des Problems nachgedacht werden?
    Polymere Moleküle sind Chemikalien im stoffrechtlichen Sinn. Viele der heutigen mengenmäßig wichtigen Polymere sind deutlich persistenter als viele der bekannten Altchemikalien, die aufgrund ihrer Persistent in die Kritik geraten sind und daher substituiert wurden (Stichwort Chlororganik). Gilt dieser Maßstab daher im Kern nicht auch für Polymere? Wir finden: Ja. Und eine Substitution ist möglich. Als Ersatzstoffe bieten sich Polymere an, die eine Abbaubarkeit in der Meeresumwelt aufweisen. Allerdings sind Ersatzstoffe, dies ist eine alte chemiepolitische Erfahrung, mit Sorgfalt zu entwickeln, denn sie dürfen keine anderen verdeckten Risiken aufweisen. Man darf sich, auch dies gehört zu den chemiepolitischen Erfahrungen, auch nicht mit dem Argument möglicher Risiken von Ersatzstoffen von wissenschaftlich begründeten Substitutionsforderungen abbringen lassen.
    „Marine Litter“ benötigt als Problemlösung eine Doppelstrategie: Abfallwirtschaft und Chemiewirtschaft. Die Abfallwirtschaft hat den Input in die Meere so weit wie möglich zu vermeiden. Die chemische Industrie sollte Kunststoffe entwickeln, die umweltverträglicher sind. Was heißt das konkret? Polymere müssen definierte stoffrechtliche Mindestanforderungen einhalten. Die Polymerchemie ist daher ins europäische Chemikalienrecht REACH aufzunehmen. Es sind Anforderungen an die Abbaubarkeit von Polymeren in der Umwelt festzulegen. Auf dieser Basis sind entsprechende Kunststoffe zu entwickeln.
  • Lahl U.: Indirekte Landnutzungsänderungen (ILUC)– Übersicht und Analyse von Regulierungsmöglichkeiten auf globaler, europäischer und regionaler Ebene. Workshop Forschungsnetzwerk NRW-Agrar, Bonn, 3. März 2013
    Die Europäische Kommission hat 2012 eine Ergänzung der Kraftstoffqualitätsrichtlinie zur Bekämpfung von indirect Land Use Change (ILUC) vorgelegt. Hierdurch soll es gelingen, Biokraftstoffe nachhaltiger herstellen zu können. Dieser Vorschlag, der sich aktuell in der politischen Entscheidungsfindung befindet, ist aus Umweltschutzsicht unzureichend und benachteiligt zudem die Wirtschaft in Europa. Der Beitrag, der am 3. März 2013 auf einer Konferenz in Bonn gehalten wurde, erläutert, warum. Weiter wird in dieser Präsentation ein Alternativvorschlag skizziert, der die ILUC-Probleme an der Wurzel lösen könnte.
  •  

    TOP 2012   Vorjahr       nächstes Jahr  

  • Lahl U.: Feinstaub: Ursachen, Wirkungen und Handlungsbedarfe. und Bedeutung der Feinstaubbelastung für Kommunen und die Kommunalwirtschaft. Feinstaub: Kleinigkeit mit großer Wirkung. Seminar der AKT Akademie für Kommunalfahrzeugtechnik GmbH, Duisburg, 21.11.2012
  • Lahl U.: Fachdialog mit weiteren Teilnehmern zur Studie „Going Green“, veranstaltet von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Landesverband Sachsen-Anhalt. Bitterfeld, 14.11.2012
  • Lahl U.: Handlungsfelder für eine ressourceneffiziente Chemieindustrie. 24. Sitzung der Enquete-Kommission des Deutschen Bundestags „Wachstum, Wohlstand, Lebensqualität – Wege zu nachhaltigem Wirtschaften und gesellschaftlichem Fortschritt in der Sozialen Marktwirtschaft“, zum Thema „Nachhaltiges Wirtschaften am Beispiel der Chemiebranche, ordnungspolitische Voraussetzungen und Konsequenzen“. Anhörung mit den Sachverständigen Dr. Gerd Romanowski (Verband der Chemischen Industrie) und Prof. Dr. Uwe Lahl (TU Darmstadt), 5.11.2012
    Externer Link: Webseite mit Videoaufzeichnung
  • Lahl U.: Fachdialog mit weiteren Teilnehmern zur Studie „Going Green“, veranstaltet vom Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg, Stuttgart, 24.10.2012
  • Lahl U.: Umsetzung der Industrieemissionenrichtlinie (IED). Ausschuss für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit - 79. Sitzung: Öffentliche Anhörung zum Gesetzentwurf zur Umsetzung der Richtlinie über Industrieemissionen und zur Verordnung zur Umsetzung der Richtlinie über Industrieemissionen, 15.10.2012.
    Download: Präsentation Prof. Lahl
  • Lahl U.: Klimawandel und Energiewende – eine Einführung. Umweltschutz am Universitätsklinikum Jena. Versionen und Visionen. 1. Umweltschutztag am Universitätsklinikum Jena, 9.10.2012.
  • Lahl U.: Chemie- und Pestizidpolitik „Going Green“? PAN Germany: Ratschlag - 50 Jahre Pestizidpolitik Bausteine für eine gesunde Welt für alle. Hamburg, 28.9.2012
  • Lahl U., Pieprzyk B.: iLUC – risks, remedies and regulations: The role of good governance for a sustainable development. International Palm Oil Sustainability Conference (IPOSC), Putrajaya, Malaysia, 11.9.2012
    Externer Link: Journal of Oil Palm & The Environment 2012, 3:64-65 (Abstract)
    Externer Link: Journal of Oil Palm & The Environment 2012, 3:98-106 (pdf, 0,6 MB)
  • Lahl U.: GOING GREEN: CHEMISTRY. Fields of action for a resource-efficient chemical industry. 16th European Green Party Council, Copenhagen (DK), 12.5.2012.
  • Lahl U.: Sprunginnovationen in der Chemie. Heinrich Böll-Stiftung: Internationale Konferenz: Innovationen für die ökologische Wende. Standdebatte III. Berlin, 10.5.2012
  • Lahl U.: RISKCYCLE and EU Legislation. RISKCYCLE - Risk Based Management of Chemicals and Products in a Circular Economy at a Global Scale. Dresden, 9.5.2012
  • Lahl U.: Stand der Arbeiten des VDI zur Vereinheitlichung der Methodik zur Bestimmung der Ressourceneffizienz. 51. Tutzing-Symposium "Abfall – Hinterlassenschaft oder Ressourcenreservoir?" Evangelische Akademie Schloss Tutzing am Starnberger See, 23.4.2012
  • Lahl U.: Nachwachsende Rohstoffe, Kreislaufwirtschaft und Recycling – Ergebnisse aus der Studie der Heinrich Böll Stiftung „Going Green: Chemie.“ NABU-Dialogforum Müllkippe Meer - Mehr Verantwortung für Produzenten! Berlin, 29.2.2012
  • Lahl U.: Weiterentwicklung der Diskussion zum Thema iLUC und die Berücksichtigung von regionalen Ansätze für Regulierungsvorschläge. Kraftstoffe der Zukunft 2012. 9. Internationaler Fachkongress für Biokraftstoffe des BBE und der UFOP, 24.1.2012, Internationales Congress Centrum ICC Berlin
  •  

    TOP 2011   Vorjahr       nächstes Jahr  

  • Pieprzyk B., Lahl U.: Grundlage der Bewertung des Einsatzes von Biomasse in Klimaschutzszenarien. 87. Darmstädter Seminar Abfalltechnik: Biobasierte Produkte und Energie aus Biomasse. Darmstadt, 8.12.2011
    Download: Tagungsbeitrag (pdf, 2,0 MB)
  • Lahl U.: Indirekte Landnutzungsänderungen iLUC – Effekte von Biokraftstoffen in Europa und weltweit. UFOP-Dialogforum "Senkung der Treibhausgasemissionen im Rahmen der Nachhaltigkeitsgesetzgebung – Herausforderung für den deutschen Raps", Berlin, 5.12.2011
  • Lahl U.: Wie die graue Chemie grün wird. Vorstellung der Studie über Handlungsfelder für eine ressourceneffiziente Chemieindustrie, Berlin, 22.11.2011
    Download (Externer Link): Veranstaltungshinweis
  • Lahl U., Zeschmar-Lahl B.: The importance of pollution control for the acceptance of waste treatment plants. NDRC/GIZ Study Tour, Berlin, 18.10.2011
    Download (Englisch/Chinesisch): Vortragsfolien (pdf, 1,7 MB)
  • Zeschmar-Lahl B.: Von der Produktverantwortung zur Stoffverantwortung – Beispiel PVC-Industrie. In: Bilitewski B., Werner P., Rotter V.S., Janz A.: 20 Jahre Abfallwirtschaft, Herstellerverantwortung, Produktpolitik. Tagung, 14./15.9.2011
  • Lahl U., Zeschmar-Lahl B.: The importance of pollution control for the acceptance of waste treatment plants. IRC – International Recovery Congress, Warsaw, 12.-13.9.2011
    Download: Vortragsfolien, aktualisiert (pdf, 1,6 MB)
  • Lahl, U.: Possible Recommendations – Progress Report. China Council for International Cooperation on Environment and Development (CCICED), Special Policy Study on Mercury Management in China, Beijing, 1.-2.6.2011
    Download: Vortragsfolien (pdf, 1,9 MB)
  • Zeschmar-Lahl B.: Ökologischer Vergleich verschiedener Verfahren der Restabfallbehandlung – MBA-Konzepte und thermische Verfahren. Berliner Energiekonferenz „Erneuerbare Energien“, 5.5.2011, Berlin
    Download: Vortragsfolien (pdf, 0,7 MB)
  • Lahl U.: An Analysis of iLUC and Biofuels - Regional quantification of climate-relevant land use change (LUC) and options for combating it. Copa – Cogeca: Indirect land use change related to biofuels and bioliquids: what option would you choose? Seminar, Brüssel, 3.5.2011
    Download: Vortragsfolien (pdf, 1,0 MB)
  • Zeschmar-Lahl B.: Achim auf dem Weg zur Null-Emissions-Stadt. GRÜNES Frühstück für den Klimaschutz. Achim, 6.3.2011
    Download: Vortragsfolien (pdf, 0,8 MB)
  • Lahl U.: Problematik der indirekten Landnutzungsänderungen (iLUC) – Grundzüge für eine regionale THG-Kalkulation. Kraftstoffe der Zukunft 2011. 8. Internationaler Fachkongress für Biokraftstoffe. Berlin, ICC, 24.1.2011
    Download: Vortragsfolien (pdf, 0,74 MB)
  •  

    TOP 2010   Vorjahr       nächstes Jahr  

  • Lahl U., Zeschmar-Lahl B.: Stand der Technik der Emissionsminderung bei Biogasanlagen. Berliner Immissionsschutz-Konferenz, 15.-16.12.2010, Berlin. In: Thomé-Kozmiensky, K.J., Hoppenberg, M. (Hrsg.): Immissionsschutz - Planung, Genehmigung und Betrieb von Anlagen - Band 1, S. 321-341, 2010
    Download: Vortragsfolien (pdf, 0,6 MB)
  • Zeschmar-Lahl B.: Waste-to-energy Compared To Mechanical Biological Treatment (MBT) And Co-combustion Of Municipal Waste. ISWA World Congress 2010, Hamburg, 17.11.2010.
    Download: Manuskript (pdf, 0,11 MB)
    Download: Vortragsfolien (pdf, 0,73 MB)
  • Lahl U., Zeschmar-Lahl B.: Klimaschutzszenarien 2050 – Herausforderungen für die Abfallwirtschaft. DepoTech2010, Leoben, 3.-5.11.2010.
    Download: Abstract (engl.) (pdf, 20 kB)
    Download: Buchbeitrag (pdf, 0,1 MB)
    Download: Vortragsfolien (pdf, 1,7 MB)
  • Lahl U.: Die Ölkatastrophe von Mexiko. Schrecken ohne Ende oder neuer Drive zur Wende? Heinrich-Böll-Stiftung: Ölwechsel - Biokraftstoffe contra marginal oil. Berlin, 14.9.2010
    Download: Vortragsfolien (pdf, 0,8 MB)
  • Zeschmar-Lahl B., Lahl U.: Abfallwirtschaft als Klimaschutz. Fachtagung der Universität Kassel/Die Stadtreiniger Kassel am 10.-11.6.2010 in Kassel. Veröffentlicht im Tagungsband, Schriftenreihe des Fachgebietes Abfalltechnik an der Universität Kassel, UNIK-AT, Band 11, S. 41-51, 2010
    Externer Link: Tagungsband (pdf, 11,2 MB)
  • Lahl U.: Mobilität der Zukunft – Die Rolle der Elektromobilität in Klimaschutzszenarien. 4. Sachverständigentag 2010, VdTÜV Verband der TÜV e. V., Berlin, 1.-2.3.2010
    Download: Vortragsfolien (pdf, 0,8 MB)
  •  

    TOP 2009   Vorjahre       nächstes Jahr  

  • Zeschmar-Lahl B.: A comparison between Waste-to-Energy and Mechanical Biological Treatment (MBT). Waste-to-Energy, State of the Art and Latest News. 24.-25.11.2009, Malmö, Schweden
    Download: Vortragsfolien (pdf, 0,7 MB)
  • Zeschmar-Lahl B.: FuE-Vorhaben Untersuchungen zur Klimarelevanz der Abfallwirtschaft in den Abfallverbänden des Freistaates Sachsen – Ergebnisse Klimarelevanz. SIDAF: Abfallkolloquium Freiberg, 1.10.2009
    Download: Vortragsfolien (pdf, 202 kB)
  • Zeschmar-Lahl B.: Entsorgung von pechhaltigem Straßenaufbruch in den Niederlanden. Workshop „Pechhaltiger Straßenaufbruch“. Landesamt für Umwelt, Wasserwirtschaft und Gewerbeaufsicht Rheinland-Pfalz, Mainz, 19.3.2009
    Download: Vortragsfolien (pdf, 110 kB)
  • Zeschmar-Lahl B.: Ökologischer Vergleich thermischer und nichtthermischer Verfahren der Abfallbehandlung. SIDAF: Abfallkolloquium 2009 – thermische versus nichtthermische Abfallbehandlung. Freiberg, 21.1.2009
    Download: Vortragsfolien (pdf, 65 kB)
  •  

    TOP vor 2009     nächstes Jahr  

    2006
  • Zeschmar-Lahl B.: Weg vom Öl – Handlungsmöglichkeiten und -instrumente auf kommunaler Ebene. Kommunalpolitischer Kongress von BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN – Niedersachsen. Lüneburg, 18.3.2006
    Download: Vortragsfolien (pps, 190 kB)
  • Zeschmar-Lahl B.: Die Stoffflussanalyse als Planungs- und Kontrollinstrument in der Abfallwirtschaft. Kolloquium Abfallwirtschaft und Altlasten, Technische Universität Dresden, Institut für Abfallwirtschaft und Altlasten. Dresden, 5.1.2006
    Download: Vortragsfolien (pps, 290 kB)
  • 2005
  • Zeschmar-Lahl B.: Getrennte Sammlung und Verwertung aus ökologischer Sicht. In: Krause F., Haase H. (Hrsg.): 10. Tagung Siedlungsabfallwirtschaft Magdeburg 2005 – Sichten und Aussichten. Begleitband zur gleichnamigen Fachtagung am 1.-2.9.2005, ISBN 3-930385-52-X, 117-129
    Download: Vortragsfolien (pps, 240 kB)
  • Zeschmar-Lahl B.: Mechanical-biological treatment: Processes and Products. TU Berlin, FG Abfallwirtschaft: Waste Management in Berlin, Colloquium, 23.8.2005
    Download: Vortragsfolien (pdf, 75 kB)
  • Zeschmar-Lahl B.: Klimarelevanz der mechanisch-biologischen Abfallbehandlung. ÖWAV: Österreichische Abfallwirtschaftstagung 2005 – Integrierte Abfallwirtschaft – Optimale Ressourcennutzung und langfristiger Umweltschutz. 9.-11.3.2005, A-3109 St. Pölten.
    Download: Manuskript (pdf, 365 kB)
  • 2004
  • Zeschmar-Lahl B.: Bioaerosole und biologische Abfallbehandlungsanlagen – Ursachen, Risiken, Minderungsmaßnahmen. Fachtagung Mechanisch-biologische Abfallbehandlung – Herstellung und Verwertung von Ersatzbrennstoffen. Berlin, 26.-27.10.2004. In: Thomé-Kozmiensky K. J. (Hrsg.): Ersatzbrennstoffe 4, 317-350, TK-Verlag, 2004
  • Zeschmar-Lahl B.: Schadstoffverbringung in Senken durch Abfallbehandlung. Sächsisches Informations- und Demonstrationszentrum Abfallbehandlungstechnologien, Freiberg: Die Abfallentsorgung auf der Zielgeraden. Abfallkolloquium 2004, Freiberg, 30.9.-1.10.2004. SIDAF-Schriftenreihe 17, 71-104, 2004
    Download: Manuskript (pdf, 360 kB)
  • Zeschmar-Lahl B.: Stoffflussanalyse als Instrument zur Optimierung der Abfallbehandlung. Fachtagung Abfallwirtschaft für Wien – Umsetzung eines integrierten Abfallwirtschaftskonzepts in der Umweltmusterstadt. Wien, 23.-24.6.2004. In: Kossina I. (Hrsg.): Abfallwirtschaft für Wien, 399-429, 2004
  • Zeschmar-Lahl B.: Stoffflussanalyse als Planungsinstrument für den Einsatz von Ersatzbrennstoffen. VDI-Seminar 438305/438306: Aufbereitung und Verwertung von Sekundärbrennstoffen nach 2005. Hamm/Westfalen, 29.-30.3.2004 und 7.-8.10.2004
    Download: Manuskript (pdf, 290 kB)
  • Zeschmar-Lahl B.: Die Senkenfunktion der Müllverbrennung.
    Fachtagung Optimierungspotential der Abfallverbrennung, 9.-10.3.2004, Berlin. In: Thomé-Kozmiensky K. J. (Hrsg.): Optimierung der Abfallverbrennung 1, 119-144, 2004
  • 2003
  • Zeschmar-Lahl B.: Stoffflussanalyse an einer mechanischen Aufbereitungsanlage – Eintrag und Verbleib von Chlor und Metallen. Fachtagung Mechanisch-biologische Abfallbehandlung, Berlin, 2.-3.12.2003. In: Thomé-Kozmiensky K. J. (Hrsg.): Ersatzbrennstoffe 3, 231-259, TK-Verlag, 2003, Nachdruck erschienen im Müllmagazin 4/2004. Download: Beitrag im Müllmagazin (pdf, 350 kB)
  • Zeschmar-Lahl B., Wagner S., Ibold H.: Klimawirksamkeit der Abfallbehandlung in Sachsen. Sächsisches Informations- und Demonstrationszentrum Abfallbehandlungstechnologien, Freiberg: Stand der Umsetzung der Abfall- und Immissionsgesetzgebung und der Abfallentsorgung. Abfallkolloquium 2003, Freiberg, 13.-14.11.2003. SIDAF-Schriftenreihe 15, 65-87, 2003
    Download: Manuskript (pdf, 180 kB)
  • Zeschmar-Lahl B., Lahl U.: Die Chancen der Stoffflussanalyse im Hinblick auf übergeordnete abfallwirtschaftliche Planungen. ÖWAV-Seminar: Die Anwendung der Stoffflussanalyse in der Abfallwirtschaft. Wien, 11.11.2003
    Download Manuskript (pdf, 650 kB), und Vortragsfolien (pps, 790 kB)
  • 2002
  • Zeschmar-Lahl B., Wagner S., Ibold H.: Die Klimarelevanz der Abfallwirtschaft im Freistaat Sachsen. SIDAF – Sächsisches Informations- und Demonstrationszentrum Abfallbehandlungstechnologien, Freiberg: Abfallkolloquium 2002, Freiberg, 21.-22.10.2002; SIDAF-Schriftenreihe 13, 96-120, 2002
    Download: Manuskript (pdf, 310 kB)
  • Zeschmar-Lahl B.: Die Belastung von Arbeitsplätzen in der Abfallwirtschaft mit biologischen Arbeitsstoffen. Tiefbau-BG: Fachtagung Biologische Arbeitsstoffe 2002, Jößnitz, 24.-26.04.2002.
    Download: Manuskript (pdf, 2,5 MB)
  • Zeschmar-Lahl B.: Der Markt für Ersatzbrennstoffe.
    Thermische Abfallbehandlung. 7. gemeinsame Fachtagung der abfalltechnisch ausgerichteten Lehrstühle und Fachgebiete der Universitäten Dresden, Kassel und München. Berlin, 5.-7.3.2002.
    Download: Manuskript (pdf, 190 kB)
  • 2001
  • Zeschmar-Lahl B.: Die Auswirkungen der Abfallablagerungsverordnung (AbfAblV) auf die Entwicklung der bundesdeutschen Abfallwirtschaft im Allgemeinen und den Markt für Ersatzbrennstoffe im Besonderen – Versuch einer Prognose für das Jahr 2005. 4. Wetzlarer Abfalltag, Wetzlar, 27.9.2001
    Download: Manuskript (pdf, 300 kB)
  • Zeschmar-Lahl B.: Energetische Verwertung unter dem Gesichtspunkt von Stofffluss und Schadstoff. Abfalltage Baden-Württemberg, Stuttgart, 25.-26.9.2001
    Download: Manuskript (pdf, 400 kB)
  • Zeschmar-Lahl B.: Schadstoffanreicherung im Erzeugnis – Kriterien für eine umweltverträgliche Verwertung. VDI-Wissensforum: Ersatzbrennstoffe in Industrieanlagen. Seminar 43-04-05, Osnabrück, 11.-12.9.2001
    Download: Manuskript (pdf, 330 kB)
  • Lahl U., Zeschmar-Lahl B.: Lösungsansätze zur Umsetzung der Emissionsanforderungen der 30. BImSchV. 13. Kasseler Abfallforum, Kassel, 24.-26.4.2001
    Download: Manuskript (pdf, 310 kB)
  • 2000
  • Weitere Vorträge siehe Publikationsliste.